Frisch aufgegabelt 04/2011

Frisch Aufgegabelt!

Denkanstöße für ein gesünderes, ganzheitliches Leben

In dieser Ausgabe

  • Veganer sind auch nur Menschen
  • Haben Übergewichtige einen Hirnschaden?
  • Antwort auf einen Artikel der Süddeutschen Zeitung
  • Neue Seminare und Termine
  • Vitamin D-Problem vom Fernsehen aufgegriffen
  • Vergiftungen durch Gentechnik – jetzt handeln!

Eine Menge Arbeit liegt hinter mir, deshalb musste der Newsletter leider etwas warten. Ich denke aber, dass es sich gelohnt hat, denn zwei neue Webseiten mit speziellen Themen sind entstanden, weitere Programme sind in Vorbereitung.

Veganer sind auch nur Menschen

Anfang des Monats erschien ein Artikel zum Thema Veganismus von einem Mann, dessen Worte mich sehr berührt haben. Mit Erlaubnis des Autors Marsili Cronberg habe ich ihn in meinen Erfahrungsberichten veröffentlicht. Klicken Sie >>> hier <<< um ihn zu lesen.


Haben Übergewichtige einen Hirnschaden?

Viele Menschen mit Übergewicht weisen chronisch erhöhte Entzündungswerte auf, die ich im Zusammenhang mit dem Verzehr von tierlichem Eiweiß und insbesondere von Milch und Milchprodukten schon mehrfach angesprochen habe.

Amerikanische Hirnforscher haben nun in zwei unabhängigen Studien festgestellt, dass auch der Hippokampus-Bereich im Gehirn entzündliche Schwellungen aufweist. Die Wissenschaftler fragten sich, ob auch noch andere Bereiche des Gehirns betroffen sein könnten und untersuchten übergewichtige und schlanke Testpersonen im MRT (Magnetresonanztopographie). Dabei stellte sich heraus, dass auch die Angst- und Belohnungszentren im Gehirn von der Entzündung betroffen sind und schrumpfen können.[i] Je höher die Fibrinogenwerte, das sind die Entzündungswerte, desto größer waren die Hirnschäden auf den Bildern.

In diesen Gehirnbereichen liegen auch die Suchtzentren und die Forscher konnten nachweisen, dass Menschen, deren Gehirn dort geschädigt ist, weniger Selbstkontrolle in Bezug auf ihr Essverhalten haben. Laut Paul Thompson von der kalifornischen Universität in Los Angeles beeinflussen diese Regionen alle Entscheidungsprozesse z.B. auch vor gefährlichen Situationen. Die Ernährung kann also langfristig die Selbstkontrollfähigkeit insgesamt beeinflussen.

Bereits im Herbst letzten Jahres hatten Forscher der Universität von Pennsylvania einen Bericht veröffentlich, dass zu viel einfache Kohlehydrate (Zucker, Auszugsmehl, etc)  und gesättigte Fette neben Übergewicht auch Fehlfunktionen im Gehirn hervorrufen können, die mit der Entstehung kognitiver Störungen wie Lern- und Konzentrationsstörungen sowie z.B. Alzheimer in Verbindung stehen[ii].

Hier beginnt sich ein Bild abzuzeichnen, wie eine falsche Ernährung im Kindesalter nicht nur zu langfristigen Schäden an Darm und Gefäßen führt, sondern auch unmittelbar zu Lernbehinderung und Konzentrationsstörungen. Anstatt z.B. AD(H)S-Kindern Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel zu geben, wäre eine Ernährungsumstellung auf eine rein pflanzliche, vollwertige, abwechslungsreiche Verköstigung ohne Fertigprodukte zu empfehlen. Wenn Eltern alles für ihre Kinder tun, indem sie sie vier Mal wöchentlich zu Fördermaßnahmen (Sport, Musikunterricht, Nachhilfe etc.) schicken, wäre dies doch eine Maßnahme, von der letztendlich die ganze Familie profitiert.


[i] Obesity-mediated inflammation may damage the brain circuit that regulates food intake
Cazettes, Fanny; Cohen, Jessica I; Yau, Po Lai; Talbot, Hugues; Convit, Antonio
2011 Feb 10;1373:101-9, Brain research
[ii] Scott E. Kanoski and Terry L. Davidson; Journal of Phys. Behaviour;doi:10.1016/j.physbeh.2010.12.003


Antwort auf einen Artikel der Süddeutschen Zeitung

Ich werde mich nie daran gewöhnen, dass trotz aller gut dokumentierten Forschungsergebnisse immer wieder versucht wird, die vegane, also rein pflanzliche Ernährung als gesundheitlich bedenklich darzustellen. So war es auch vor einer Woche wieder, als ein renommierter Medizinjournalist in der angesehenen Süddeutschen Zeitung unter dem Titel „Auf zuviel verzichtet?“ über eine Studie schrieb, die angeblich die vegetarische Lebensweise empfehlenswert findet, vor dem vollständigen Verzicht auf tierliche Lebensmittel jedoch warnt.

Ich habe einen langen Antwortartikel für die VGD – die Vegane Gesellschaft Deutschland – geschrieben, den ich Ihnen ans Herz legen möchte. Dort behandele ich wieder einmal die Themen von Eisen, Zink, Vitamin B-12 etc. Klicken Sie >>> hier <<<, um den Artikel zu lesen oder herunterzuladen.


Neue Seminare & Termine

Morgen, am 15.2. sowie am 28.2 finden wieder neue kostenlose Online-Vorträge mit dem Titel “Gesunde Ernährung kann man lernen” statt. Die Informationen darin kommen allen Menschen zugute, unabhängig von ihrer derzeitigen Ernährungsform oder ihrem Gesundheitszustand. Weitere Informationen, einen Trailer und die Anmeldung finden Sie >>> hier <<<

Der Frühling scheint sich nun doch noch etwas Zeit lassen zu wollen, seit gestern hat es wieder geschneit. Doch er wird kommen. Als Vorbereitung darauf und damit Menschen die rein pflanzliche Ernährung einmal ein paar Tage lang testen können, gibt es jetzt die Power-Entgiftung: Ein dreitägiges Programm via Email. Der Vorteil: Sie sind von keinem Terminkalender abhängig, sondern bestimmen den Zeitpunkt selbst. Sie bekommen ausführliche Anleitungen und Ideen bevor Sie beginnen und während der drei Tage täglich eine Email von mir mit weiteren Hilfestellungen. Eine eigene Website mit allen Informationen und den Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter http://power-entgiftung.de

Als Heilpraktikerin ist es mir auch eine Herzensangelegenheit, Menschen bei der Ernährungsumstellung zu unterstützen, die ihre Krankheit aus eigener Kraft rückgängig machen wollen. Als ersten großen Themenkomplex habe ich dafür die Herz-Kreislaufkrankheiten gewählt.

Wenn Sie unter zu hohem Blutdruck leiden und nicht lebenslang Tabletten schlucken möchten, können Sie in einem kostenlosen Online-Vortrag erfahren, was Sie ggf. selbst dagegen unternehmen können. Weitere Informationen dazu und die Anmeldung finden Sie unter http://www.blutdruck-natuerlich-senken.de

Zu hoher Blutdruck ist jedoch „nur“ ein Symptom. Herzinfarkte, Schlaganfälle, Arterienverkalkung und all die anderen Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems können durch die Ernährung enorm beeinflusst werden. Selbst Menschen, denen die Schulmedizin keine gute Unterstützung mehr bieten konnte, haben schon spektakuläre Erfolge dadurch erzielt. Wenn Sie Ihr Herz nachhaltig schützen wollen, können Sie lernen, worauf Sie achten müssen und wie es geht. Das Seminar „Herznahrung“ stelle ich in den kostenlosen Online-Vorträgen kurz vor.

Weitere Online-Vorträge und Seminare finden Sie im Terminkalender auf www.fragino.de


Vitamin D- Problem vom Fernsehen aufgegriffen

Jetzt hat das Fernsehen das Thema Vitamin D aufgegriffen und einen sehr interessanten Bericht darüber gebracht. Erstmalig wird öffentlich bestätigt, dass Vitamin D nicht nur für den Knochenaufbau zuständig ist, sondern auch eine Rolle bei der Krebsentstehung (insbesondere Brust- und Darmkrebs) sowie für das Immunsystem spielt. Derzeit ist der Film noch in der Mediathek des NDR zu sehen.


Vergiftungen durch Gentechnik – jetzt handeln!

Sie möchten keine gentechnisch veränderten Lebensmittel auf Ihrem Teller? Dann verzichten Sie möglichst ganz auf tierliche Nahrungsmittel. Denn in Deutschland werden enorme Mengen genmanipuliertes Soja an Tiere verfüttert.

Laut der Organisation „Rettet den Regenwald“ stammen 78% des Tierfutters in Deutschland aus Importen. Die damit hergestellten Fleisch- und Milchprodukte müssen nicht gekennzeichnet werden. Ein Filmbericht von PlusMinus hat selbst mir eine Gänsehaut gemacht. Für diese Pflanzen wird der Regenwald gerodet.

Schließen Sie sich mit mir der Protestaktion von „Rettet den Regenwald“ an und unterschreiben Sie, damit Futtermittelimporte aus tropischen Ländern sowie alle gentechnisch veränderten Futtermittel verboten werden. Zögern Sie nicht. Ihre Stimme zählt. Niemand kann es kompensieren, wenn Ihre Stimme fehlt. Bitte klicken Sie >>> hier <<<


Ich freue mich, wenn Sie die Informationen über diesen Newsletter und natürlich die Vorträge und Seminare weiterempfehlen. Ebenso sind mir Ihre Anregungen und Kritik immer willkommen.

Herzlichst

Frauke Girus-Nowoczyn

PS: Allen neuen Abonennten noch ein herzliches Willkommen. Die früheren Ausgaben des Newsletters finden Sie jetzt hier: https://www.fragino.de/newsletter-archiv/

PPS: Keine der in diesem Newsletter genannten Informationen ersetzt eine persönliche Beratung durch fachkundige Menschen, die mit alternativmedizinischen Methoden und der veganen Ernährungsweise selbst Erfahrungen gesammelt haben. Zögern Sie nicht, nachzufragen.

Vitamin D in der Visite