Hirnschädigung durch Nahrungsergänzungsmittel

Freiverkäufliche Nahrungsergänzungsmittel sind ein Milliardenmarkt, versprechen sie doch einfache Lösungen. Manche sind auch wirklich wichtig, z. B. Vitamin D oder B12. Gerade bei Schilddrüsenproblemen wie Hashimoto ist eine gute Versorgung mit Selen sehr wichtig. Es soll auch das Immunsystem stärken.

In der Fachzeitschrift “Jama Neurology” wurde jetzt ein Fall vorgestellt[1], bei dem der Gedanke “viel hilft viel” zu dauerhaften Schäden im Gehirn geführt hat. Eine Frau kam mit kognitiven Störungen und großem Verlust des Sehvermögens zum Arzt. Alle durchgeführten Laboruntersuchungen waren unauffällig, aber das MRT offenbarte eine Schädigung der weißen Gehirnsubstanz, eine sogenannte Leukoenzephalopathie. Bei weiteren Gesprächen stellte sich dann heraus, dass die Frau regelmäßig Selen eingenommen hatte, um ihr Immunsystem zu stärken.

Aus nicht näher angegebenen Gründen hatte die Frau die Dosis in den letzten 6 Monaten von 1 Tablette täglich auf 6-8 Tabletten gesteigert. Ihr Selenspiegel lag statt bei maximal 158 µg/dl bei 5.370 µg/dl.

Nach dem Absetzen der Tabletten verschwanden die Symptome nach und nach. 22 Monate später war der Selenspiegel wieder auf normalem Niveau, aber im MRT ist zu sehen, dass die Gehirnschädigungen nicht vollständig verschwunden sind.

Viel hilft nicht viel

Wenn Sie Nahrungsergänzungsmittel in Betracht ziehen, dann lassen Sie vorher feststellen, ob Sie wirklich ein Defizit haben oder nicht. Informieren Sie sich detailliert über die Auswirkungen der Ergänzungsmittel und lassen Sie sich bei der Dosierung von Fachleuten beraten. Seien Sie sich aber bewusst, dass das Ganze immer besser ist als die einzelnen Teile, d. h. wenn Sie die notwendigen Nährstoffe aus vollwertiger pflanzenbasierter Ernährung beziehen, ist die Wirkung immer besser als durch Tabletten. Unzählige Studien haben das belegt.

Natürliche Selen-Booster

1 Paranuss kann bis zu 2000 µg Selen enthalten, das reicht zur Bedarfsdeckung von mehreren Tagen. Zusätzlich liefern Ihnen die Nüsse u. a. noch gesunde Fette, Vitamin E, Calcium, Eisen und Folate. Ach ja – lecker sind sie übrigens auch 🙂

brazil-nut-638972_640


Quellen:
[1] Rae W, Kitley J, Pinto A. Selenium Toxicity Associated With Reversible Leukoencephalopathy and Cortical Blindness. JAMA Neurol. 2018 Jul 2. doi:
10.1001/jamaneurol.2018.1669. [Epub ahead of print] PubMed PMID: 29971355. 

Was sagen Sie dazu?

Ich freue mich auf Ihren Kommentar.

%d Bloggern gefällt das: