Moderne Akupunktur nach Boel (MAB)

Die moderne Akupunktur nach Prof. Dr. John Boel ist ein System aus inzwischen 10 verschiedenen Mikroakupunktursystemen, die je nach Erkrankung untereinander kombiniert werden. Der bekannteste Teil daraus ist mit Sicherheit die Augenakupunktur. Sie bietet vor allem Patient*innen mit degenerativen Augenerkrankungen, wie z. B. der Makula-Degeneration, große Chancen. Aber auch im Bereich Schmerzakupunktur und chronische Krankheiten wird sie mit großem Erfolg eingesetzt. 

Im Unterschied zur traditionellen Akupunktur basieren die Punkte nicht auf den Meridianen, das sind Energiebahnen im Körper, sondern sie werden an Stellen gestochen, die einen direkten Reiz im Gehirn auslösen. Die meisten Punkte davon liegen an den Gelenken, aber auch am Bauch oder der Stirn. 

Die erste Methode der Modernen Akupunktur wurde im Jahr 2000 erstmalig auf einem Weltkongress in Sri Lanka der Öffentlichkeit vorgestellt. Heute heißt sie AcuNova. Die Leitung der offenen internationalen Universität ernannte John Boel daraufhin zum “Akupunkteur des Jahrhunderts”. In Kooperation mit Neurologen, Akupunkturspezialisten und chinesischen Ärzten entwickelt John Boel seine Methoden bis heute ständig weiter.

Ich freue mich, zu den zehn Personen in Deutschland zu gehören, die offiziell als Dozenten für Moderne Akupunktur ausgebildet wurden und berechtigt sind, nicht nur Menschen damit zu behandeln, sondern das Wissen auch in Kursen weiterzugeben. 


Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass die Moderne Akupunktur nach Prof. Dr. John Boel ein Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin ist. Auch wenn tausende Fälle bereits dokumentiert und kleine Studien in Zusammenarbeit mit anderen Akupunkturexperten durchgeführt wurden, gibt es noch keine randomisierten Doppelblindstudien und deshalb ist die Methode von der herrschenden Schulmedizin nicht anerkannt. 

%d Bloggern gefällt das: