Getreide als Superfood

Wissenschaftler der Universität von Warwick haben eine Übersicht des derzeitigen Stands der Wissenschaft in Bezug auf die gesundheitlichen Auswirkungen von Vollkornprodukten erstellt und kommen zu dem Schluss, dass die meisten Theorien in Bezug auf eine weizenfreie Ernährung Märchen sind. Vollkornprodukte – einschließlich Weizen – sind für die große Mehrheit der Menschen gesund.

glutenfreiDer Bericht mit dem Titel “Bewertung des dietätischen, gesundheitlichen und ökologischen Status von Vollkornprodukten” wurde Mitte November bei der “Food Matters Live” Ernährungskonferenz in London präsentiert und beschäftigt sich mit zwei grundsätzlichen Fragen: Sind Vollkornprodukte gut oder schlecht für die Gesundheit und gibt es irgendwelche Beweise für gesundheitliche Vorteile, die die wachsende Tendenz zur glutenfreien Ernährung bei Menschen ohne Gluten-Unverträglichkeit unterstützen? Die Forscher um Dr. Rob Lillywhite von der Universität Warwick sind sich sicher, was die Antwort auf die erste Frage angeht. Dr. Lillywhite sagt: “Abgesehen von den zwei Prozent der Bevölkerung, die unter Zöliakie oder anderen Weizen-Unverträglichkeiten leiden, gibt es eine Flut an Belegen für die deutlichen gesundheitlichen Vorteile einer Enährung mit Vollkornprodukten, auch mit leicht verarbeitetem Weizen.” Je weniger das Getreide verarbeitet wurde, desto größer die positiven Auswirkungen auf die Gesundheit.

“Die Ergebnisse belegen, dass der Verzehr von Vollkornweizen, der einen höheren Anteil an Ballaststoffen im Vergleich zu Hafer hat, gut für die Menschen ist und sie dadurch auch ein gesundes Gewicht halten können.”

“Abgesehen von den 2% der Bevölkerung, die an einer spezifische Gluten- oder Weizenunverträglichkeit leiden, sind die wissenschaftlichen Belege der meisten Ernährungsweisen ohne Weizen oder Kohlehydrate überraschen dünn und sehr selektiv ausgesucht. Manche führen zu kurzzeitigem Gewichtsverlust, aber dasselbe Ergebnis könnte langfristig auch durch eine Ernährung mit qualitativ höherwertigen oder relativ unverarbeiteten Lebensmitteln erreicht werden. Die Low-Carb Ernährung hat inzwischen ihre eigene Industrie hervorgerufen und die Entwicklung neuer “-frei” Produkte bedeutet, dass die typische Ernährung mit wenig Getreide und Kohlenhydraten die Menschen mehr kostet und ihnen weniger liefert.”

“Vollkornprodukte sind zweifelsfrei gut für die Gesundheit und ihre vielen verschiedenen Vorzüge machen sie eigentlich zu einem Superfood. Man könnte sogar sagen, dass sie vielen anderen Superfoods aus Obst und Gemüse überlegen sind, da sie vielfältige Wirkungsweisen besitzen und sowohl kurz- als auch langfristige gesundheitliche Vorteile bieten.”

Die Forscher fanden auch heraus, dass

  • Ergebnisse aus anderen Ländern den Schluss nahelegen, dass wirtschaftliches Wachstum und individueller Wohlstand mit vermehrten gastro-intestinalen Probelemen einhergehen, was sich durch den erhöhten Konsum hochverarbeiteter Nahrungsmittel erklärt. Dem entgegen steht eine Flut von Belegen für die positiven Auswirkungen von Vollkornprodukten.
  • Vollkornprodukte enthalten viele Bestandteile, darunter wichtige Ballaststoffe, Stärke, Fett, Antioxidantien, Mineralstoffe, Vitaminen, Lignane und Phenolsäuren, die alle mit einem verringerten Krebsrisiko in Zusammenhang stehen. Epidemiologische Studien haben deutlich gezeigt, dass Vollkornprodukte und Frühstücksflocken gegen Übergewicht, Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs schützen.
  • Die verschiedenen Bestandteile von Vollkorn arbeiten auch synergetisch zusammen und verbessern so die Darmfunktion, was wiederum gegen Krebs im Magen-Darmbereich, chronische Entzündungen und andere Erkrankungen schützt, gleichzeitig werden die Barrierenfunktion des Darms und das Immunsystem gestärkt.

Die Forscher verglichen auch die Ergebnisse in Bezug auf Reis, Weizen und Hafer und fanden heraus, dass die Nährwerte dieser Körner sich nur wenig voneinander unterscheiden. Weizen hat den höchsten Eiweißanteil, Hafer das meiste Fett und Reis den höchsten Anteil an Kohlehydraten; die Unterschiede sind jedoch ziemlich klein und es ist unwahrscheinlich, dass sie in einer vielfältigen Ernährung signifikative Unterschiede erbringen.

Finanziert wurde die Arbeit der Wissenschaftler von Weetabix, einem Hersteller von Frühücksflocken aus Vollkorn. Die Firmenleitung sagte dazu: “Die öffentliche Haltung in Bezug auf Weizen wird von den Menschen und Firmen beeinflusst, die ein kommerzielles Interesse daran haben, seinen Ruf eines billigen Grundnahrungsmittels hin zu einem Missetäter zu wandeln. Wir finden, es ist an der Zeit, das Gleichgewicht in der Diskussion wieder herzustellen und eine unabhängige Bewertung der Wissenschaft auf den Tisch zu legen. Vollkornweizen hat sich dank seines hohen Gehalts an Ballaststoffen und Mikronährstoffen als wichtig für die Darmgesundheit erwiesen.”

Was sagen Sie dazu?

Ich freue mich auf Ihren Kommentar.

%d Bloggern gefällt das: