Frauke Girus-Nowoczyn – Praxis für Ganzheitliche Gesundheit

Eis genießen ohne Reue

Sommer und Eis essen gehören zusammen und bei über 30°C kann ich mich dem auch nicht entziehen. Obwohl es inzwischen fast überall veganes Eis zu kaufen gibt, habe ich welches selbst gemacht, weil ich auf Zucker verzichte.

Dieses Eis besteht aus Kokosmilch, Cashewkernen, ein klein wenig Dattelsüße (optional) und Obst. Eine gesunde, cholesterinfreie Leckerei.

Zunächst habe ich 100 g Cashewkerne im Mixer mit der Pulsfunktion zerkleinert, dann ca 2 El Dattelsüße, etwas gemahlene Vanille und 400 ml Kokosmilch dazu gegeben und auf hoher Stufe cremig gemixt.

Dattelsirup kann man auch ganz einfach selbst machen, aber dazu müssen Datteln eingeweicht werden, was sich nicht mit spontanen Aktionen verträgt. Dafür finde ich dieses Produkt sehr gut.

Dann habe ich den Mixbehälter mitsamt Inhalt erst einmal 30 Min. in den Kühlschrank gestellt. Länger konnte ich es nicht aushalten zu warten, wäre aber noch besser für das Ergebnis gewesen.

Anschließend habe ich frische Heidelbeeren und Erdbeeren zusammen mit 1 gefrorenen Banane und Tiefkühlhimbeeren dazugegeben. Insgesamt waren es 400 g Obst, davon ca 180g frisch.

Nach 1 Minute mixen auf höchster Stufe war das Eis fertig. Besser wäre vermutlich nur tiefgefrorenes Obst zu nehmen, dann wird es noch fester, so war es eine lockere, kalte Creme. Eine Portion habe ich gleich gegessen, der Rest kam in den Tiefkühler und ich musste mich zwingen, nicht daran zu denken…

Mein Mann hat es auch probiert und findet, die Dattelsüße wäre nicht nötig gewesen. Aber probiert es selbst aus und genießt…

PS: Die Kokosmilch enthält nur 20% Wasser, darauf müsst Ihr beim Einkauf achten. Es gibt auch Dosen mit 60% oder noch mehr Wasser. Außerdem ist sie bio und fair.