low-high-carbLaut der DGES-Studie des Robert Koch Instituts leiden etwa 4,6 Millionen Erwachsene ab 18 Jahren an Diabetes, das sind 7,2% der Bevölkerung. Bei den 18 bis 49-jährigen liegen die Frauen vorn, vermutlich weil die Fälle von Schwangerschaftsdiabetes mit eingerechnet sind, denn die Fragestellung lautete: wurde bei Ihnen jemals Diabetes diagnostiziert. Schwangerschaftsdiabetes geht normalerweise nicht über den Zeitraum der Schwangerschaft hinaus, gilt aber als hoher Risikofaktor für eine spätere Diabeteserkrankung im Alter.

Diabetes heißt auch Zuckerkrankheit und entsprechend fokussiert sich im Ernährungsbereich alles hauptsächlich darauf, Kohlehydrate zu vermeiden. Hierbei wird nicht unterschieden zwischen Brot und Süßkartoffeln oder Weißmehlbrötchen und Vollkornbrot. Von Fett ist im Allgemeinen nicht die Rede, jedenfalls nicht konkret.

Studien über Diabetes und Ernährung finden sich nur wenige, denn daraus lassen sich keine Medikamente entwickeln. Stellen Sie sich vor, die Leute würden wirklich verstehen, dass Diabetes in den allermeisten Fällen allein durch die Ernährung überwunden werden kann, wir hätten ganz schnell ein wirtschaftliches Problem.

Studie: 85% überwanden insulinpflichtigen Diabetes

In den 50er Jahren gab es jedoch bereits eine Studie, die im Lancet veröffentlicht wurde, einer renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschrift.

Die Ernährungsregeln waren einfach. 60% Kohlehydrate, 28% Eiweiß und 12% Fett. Es wurde nicht berichtet, ob und wie viele tierische Produkte dabei verzehrt wurden. Die Fettmenge liegt jedoch nur ganz wenig über dem, was führende Wissenschaftler empfehlen, die durch eine vegane fettarme Ernährung Typ-2 Diabetes zu der Erkrankung machen, die in kurzer Zeit heilbar ist. Bei Typ-1 verringert sich der Insulinbedarf deutlich und die Risiken der Folgeerkrankungen werden dadurch verringert und hinausgezögert.

Zurück zu Studie. 80 Teilnehmer mit insulinpflichtigem Diabetes (30 – 120 Einheiten) bekamen die High Carb Low Fat Ernährung. Innerhalb von 7 Tagen waren die ersten Patienten zuckerfrei, d. h. sie brauchten kein Insulin mehr. 50 weitere Patienten gelang dies in einem Zeitraum von 3-6 Wochen und 8 benötigten 18 Wochen bis sie kein Insulin mehr brauchten.

Das ist eine Heilungsquote von 85% in 1-18 Wochen!

Damals unterschied man noch nicht zwischen Typ-1 und Typ-2 Diabetes, es gab auch noch keine Blutzuckermessgeräte, sondern alles wurde über Urinproben überwacht.

Was sagen Sie dazu?

Ich freue mich auf Ihren Kommentar.