Seit Jahren erscheinen immer wieder neue Studien, die die schützende Wirkung von Soja bei Krebs hervorheben. Gerade bei Brustkrebs verringert der tägliche Verzehr von Sojamilch oder Tofu das Risiko einer Erkrankung um 30%. Gerade ist nun ein Bericht in der Fachzeitschrift American Journal of Clinical Nutrition erschienen, der sich mit der Schutzwirkung gegen ein eventuelles Wiederauftreten des Krebses befasst und der mehrere Studien an insgesamt über 9000 Frauen analysiert hat. Demzufolge profitieren auch Frauen, die bereits Brustkrebs bekommen haben, von der protektiven Wirkung der Sojaprodukte. Das Risiko einer erneuten Erkrankung senkt sich um 25% .

Ähnliche Zahlen waren auch in früheren Jahren bereits veröffentlicht worden, sodass der Bericht eine erneute Bestätigung bereits bekannter Fakten darstellt. In Deutschland hört man immer noch häufig die Meinung, da Soja Phytoöstrogene enthalte, könne es sich negativ bei Brustkrebs auswirken. Es ist an der Zeit, mit diesem Vorurteil aufzuhören. Lesen Sie dazu auch diesen ausführlicheren Artikel.


Referenz: Nechuta SJ, Caan BJ, Chen WY, et al. Soy food intake after diagnosis of breast cancer and survival: an in-depth analysis of combined evidence from cohort studies of US and Chinese women. Am J Clin Nutr. 2012;96:123-132.

 

Was sagen Sie dazu?

Ich freue mich auf Ihren Kommentar.