Schon lange ist bekannt, dass ein vermehrter Verzehr von Faserstoffen – früher Ballaststoffe genannt – das Risiko für bestimmte Darmkrebsarten senken kann (1). Nun haben Forscher herausgefunden, dass eine pflanzenbasierte vollwertige Ernährung sich auch das Risiko für Nierenkrebs senkt (2). Die Forscher stellten fest, dass besonders der Verzehr von Hülsenfrüchten, Vollkorngetreide und Gemüse aus der Familie der Kreuzblütler das Risiko um bis zu 20% senken kann.

Mehrere Faktoren spielen hier eine Rolle: Zum einen der hohe Anteil an Faserstoffen, den die vollwertigen naturbelassenen Lebensmittel mit sich bringen. Zum anderen fallen bei pflanzlichem Eiweiß weniger Stoffwechselprodukte an, die über die Nieren ausgeschieden werden müssen. Der dritte Faktor könnte sein, dass tierisches Eiweiß ein saures Milieu hervorruft – das ist genau die Umgebung, die Krebszellen lieben und in der sie sich gut vermehren können.

Gemüse aus der Familie der Kreuzblütler sind alle Kohlsorten, also z.B. Broccoli, Blumenkohl, Grünkohl, Kohlrabi, Wirsing, etc. Des weiteren gehören Rettiche, Radieschen, Rübstiel, Gartenkresse und Senf. Sie enthalten unter anderem besonders viele Glucosinolate – ein sekundärer Pflanzenstoff, der dem Kohl seinen Geschmack verleiht und für den schon schützende Wirkungen gegen Brustkrebs, Leberkrebs und Bauchspeicheldrüsenkrebs festgestellt wurden. (3)

 


Quellen:

(1) Schatzkin A, Mouw T, Park Y, Subar AF, Kipnis V, Hollenbeck A, Leitzmann MF, Thompson FE.
Dietary fiber and whole-grain consumption in relation to colorectal cancer in the NIH-AARP Diet and Health Study. Am J Clin Nutr. 2007 May;85(5):1353-60. PubMed PMID: 17490973.

(2) Daniel CR, Park Y, Chow WH, Graubard BI, Hollenbeck AR, Sinha R.
Intake of fiber and fiber-rich plant foods is associated with a lower risk of renal cell carcinoma in a large US cohort. Am J Clin Nutr. 2013 May;97(5):1036-43. doi:10.3945/ajcn.112.045351. Epub 2013 Mar 20. PubMed PMID: 23515007.

(3) Srinibas Das, Amrish Kumar Tyagi* and Harjit Kaur
Cancer modulation by glucosinolates: A review. 2000 Dec. 25
Indian Institute of Science

Was sagen Sie dazu?

Ich freue mich auf Ihren Kommentar.