Low Carb ist schon länger in Mode und mir ein spezieller Dorn im Auge, weil ich es für eine gezielte Desinformation der Verbraucher halte und weil tierliches Eiweiß. das bei Low Carb meist zusammen mit Fett in der Nahrungsaufnahme erhöht wird, einer der Hauptfaktoren für die Krebsentstehung und -förderung ist.

Nun gibt es eine neue wissenschaftliche Publikation: Eine Ernährung, die auf wenig Kohlenhydraten und viel tierlichen Nahrungsmitteln beruht, erhöht das Risiko, früher zu sterben. Es handelt sich um eine Kohortenstudie, die die Daten von 85.168 Frauen aus der ‚Nurses Health Study‘ und von 44.548 Männern aus der ‚Health Professionals‘ Follow Up Study‘ verwendete. Die Forscher fanden heraus, dass ein hoher Anteil tierlicher Nahrung und ein niedriger Anteil von Kohlenhydraten in der Ernährung mit einer höheren Todesrate verbunden ist, insbesondere mit einer erhöhten Rate an Krebstoten. Eine Ernährung, die viel pflanzliche Nahrung aber wenig stärkehaltige Kohlenhydrate beinhaltet, ist mit einer niedrigeren Sterblichkeitsrate verbunden und verringert insbesondere das Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben.

Quelle: Fung TT, van Dam RM, Hankinson SE, Stampfer M, Willett WC, Hu FB. Low-carbohydrate diets and all-cause and cause-specific mortality: two cohort studies. Ann Intern Med. 2010;153:289-298.

Was sagen Sie dazu?

Ich freue mich auf Ihren Kommentar.