biology-220005_640Jede Zelle enthält ihren genetischen Code, der bei der Zellerneuerung immer wieder „abgeschrieben“ wird. Doch Teile der Gene können durch verschiedene Mechanismen stummgeschaltet oder eben wieder eingeschaltet werden, das nennt man Genexpression. Innerhalb des Genoms gibt es sogenannte MicroRNA, die vom Körper selbst gebildet werden, die eine wichtige Rolle in der Genexpression spielen. In Milch schwimmen diese MiRNAs eingeschlossen in sogenannten Exosomen herum, das sind, einfach gesagt, von einer Zelle abgegebene Verpackungseinheiten, die die MiRNA vor Zerfall schützt und die Aufnahme in andere Zellen erleichtert. Dieses System dient unter anderem der Kommunikation von Zellen untereinander. Wissenschaftler denken schon länger, dass Exosome u. a. einen Einfluss auf das Immunsystem, Autoimmunerkrankungen und Krebs haben.

Forscher haben nun entdeckt, dass die MicroRNA aus Kuhmilch über den Darm aufgenommen und verwendet wird. So greift die „Kuh-RNA“ in die Genexpression des Menschen ein. Bis zu 10.000 menschliche Gene könnten betroffen sein. Die Kontrollen mit Broccolisprossen zeigten, dass keine relevanten Mengen von MiRNA aus Kohl aufgenommen werden.

Vielleicht liegt hier die Antwort, warum Milch so viele verschiedene Erkrankungen auslösen und begünstigen kann. Die Studie von Dr. Dean Ornish, bei der Prostatakrebspatienten eine vegane, fettarme Ernährung bekamen und sich über 500 positive Veränderderungen an der Genexpression nachweisen ließen – positiv bedeutet hier, dass krankmachende Informationen auf den Genen stummgeschaltet wurden – ist dadurch wieder einmal gestärkt.

Die Entdeckung könnte dazu führen, dass ein ganz neues Wissenschaftsfeld fest etabliert wird: die Foodgenomik. Eine Gen-Diät oder DNA-Diät wird daraus jedoch nicht entstehen, allerdings gibt es schon Firmen, die individuelle Beratungen zum Essverhalten aufgrund einer Gen-Analyse anbieten. Wissenschaftler halten die heutigen Erkenntnisse jedoch nicht für ausreichend.


J Nutr. 2014 Oct;144(10):1495-500. doi: 10.3945/jn.114.196436. Epub 2014 Aug 13.

Was sagen Sie dazu?

Ich freue mich auf Ihren Kommentar.